Möhrchenheft und Fairer Handel?

Im Ferienhort der Grundschule Schöndorf

Was hat das alles miteinander zu tun? Wir können es auflösen.

Das Hausaufgabenheft mit fairen Tipps von Kiki Karotte für das Schuljahr 2919/2020 sollte den Hortkindern in der Grundschule Schöndorf übergeben werden und dazu hatten wir uns ein schönes Rahmenprogramm ausgedacht.

Heidrun Sedlacik vom Verein Faire Welt e.V. stellte die Aufgaben des Vereins und den Weltladen in Weimar vor und Tobias Keppler, der Klimaschutzbeauftragte der Stadt Weimar, hatte eine tolle Mitmach-Aktion vorbereitet.

Zunächst klärten wir, was ist eigentlich fair, und was stellen sich die Kinder unter fairem Handel eigentlich vor? Welche positiven Beispiele gibt es?

Dann ging es zur Sache: Faire Mangos für Kinderrechte von PREDA aus den Philippinen war dann unser Hauptthema. Wo liegt das überhaupt? Und wieso sind die Mango-Produkte aus dem Weltladen fair ? Wie sie schmecken, konnten die Kinder natürlich selbst ausprobieren.

 Der Initiator aus den Philippinen, Pater Shay Cullen, wurde übrigens  im Jahr 2000 mit dem Menschenrechtspreis von Weimar ausgezeichnet und er wird im Dezember 2019 in Weimar erwartet. Der Besuch der Schule und ein persönliches Kennenlernen ist geplant.

 Vielleicht gelingt es erneut eine faire Klasse in der GS Schöndorf zu initiieren, wozu das Möhrchenheft auch gute Anregungen geben wird. Alle Grundschüler sollen es zu Beginn des neuen Schuljahres kostenfrei bekommen.

Mehr Informationen-> Möhrchenheft

Doch zum leckeren Ausklang des Nachmittags durfte kräftig gerührt und probiert werden und zwar die selbst hergestellte Kakao Nuss Creme aus Fairen Produkten, die reichte sogar noch für Kostproben für die Lieben zu Hause.

 

AG Faire Welt e.V. Weimar

Heidrun Sedlacik    

5.Juli-Blaue Stunde in der Windischen!

Es ist wieder soweit, die Sommerferien stehen vor der Tür und traditionell am letzten Schultag laden Organisatoren der  Windischenstraße mitten im Herzen der Weimarer Altstadt wieder zum "Blauen Fest".

Mit viel Engagement und Gemeinschaftssinn organisieren die Händler der "Windischen", wie sie ihre Straße selbst liebevoll nennen, dieses Sommernachtsfest, bei dem der Name Programm ist – blaue Schaufensterdekoration, blaue Gewänder und eine sommernachtsblaue Atmosphäre.

Unser kleiner Weltladen macht erneut mit und bietet faire chilenische Weinproben an. Der Verein Aktionsgemeinschaft Faire Welt e.V. unterstützt mit vielen Produkten den fairen Handel, es lohnt sich auch bei uns Station zu machen.

Was über den fair gehandelten Wein wissenswert ist:

Im traditionsreichen chilenischen Familienbetrieb Santa Ema, der sich seit Jahren im fairen Handel engagiert, wird der Wein angebaut und abgefüllt. Weinbauern und Mitarbeiter des Weinguts profitieren von sozialen Projekten, die durch die Weltläden unterstützt werden. EL PUENTE ist unser Fair-Handels Partner.

Zur musikalischen Begleitung hat Semmi  aus Jena zugesagt, der ab 19 Uhr für gute Laune sorgen wird.

Weltladen vor Ort

Fest der Herz-Jesu-Gemeinde Weimar

Am Sonntag waren wir erneut beim Gemeindefest Herz-Jesu Weimar vertreten.

Wir sind stolz auf gemeinsame Fotos mit dem Pfarrer Gothe, der  Schwester Gerda und weiteren Gastgebern am Rande des herrlichen Sommer- und Familienfestes. Hier nutzten wir die von den Weltläden gestartete Unterstützung des PREDA-Projektes von  Pater Cullen zum Welttag für menschenwürdige Arbeit, um auf stärkeren Schutz von Menschen und Umwelt im globalen Handel aufmerksam zu machen.

Pater Shay Cullen von PREDA auf den Philippinen blickt auf die langjährige Partnerschaft mit der GEPA zurück. Von PREDA beziehen wir die leckeren getrocknete Mangos.

mehr hier:  Video

 Die Kinder- und Menschenrechtsorganisation PREDA in den Philippinen organisiert erfolgreich den Fairen Handel mit Mangos. Produzenten, beispielsweise vom Volk der Aeta, finden durch die Erlöse zu einem besseren Leben. Die Erlöse helfen PREDA auch , ihre Kinderrrechtsarbeit mitzufinanzieren.

 Weiterhin gelang uns auch neben dem Verkauf einer Auswahl fairer Produkte gute Gespräche zu führen und evtl. neue Kund*innen zu gewinnen.

 

Die Aktionsgemeinschaft Faire Welt e. V.  ist Träger es Weltladens in Weimar und wer Interesse hat, sich hierbei auch ehrenamtlich zu betätigen, sollte sich einfach mal in der Windischenstraße 24 melden. Denn wenn wir Viele sind,  können wir  öffentlich noch wirksamer werden.    

Schülerfreiwilligentag im Weltladen Weimar am 6.Juni

Was gibt es im Weltladen zu tun?

Erst mal vielen Dank an die 3 Schüler des Goethe Gymnasiums, die sich für den Weltladen interessiert haben. Gern haben die Mitglieder der Aktionsgemeinschaft Faire Welt e.V. sie über die Ziele des Vereins und Betreuung des Eine-Weltladens in Weimar informiert.

Unter den zahlreich fair gehandelten Waren, die wir anbieten,  fanden die Mango-Produkte aus den Philippinen  besonderes Interesse.

Die Schüler informierten sich über das Preda-Projekt – faire Mangos für Kinderrechte und präsentierten vor dem Laden getrocknete Mangos, Mango-Saft und Mango-Bällchen. Sie entwarfen und fertigten für den Weltladen ein Plakat, um künftig das Preda-Projekt noch bekannter zu machen.

PREDA bedeutet: Peoples Recovery Empowerment Development Assistance Foundation (Stiftung für die Genesung, Ermächtigung und Entwicklung der Menschen).

 Das heißt, wer Fair Trade Mangos kauft, kann 3 mal Gutes tun:

 

1. Fair zu Kleinbauernfamilien sein,

2. die philippinische Kinderschutzorganisation Preda unterstützen und

3. leckeren Genuss für Sie und Ihre Liebsten sichern.

 

Wir danken den Schülern und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen, vielleicht schon zum Film Fair Traders am 11. Juni  2019, 19 Uhr im Kino mon ami.

H.Sedlacik

FAIR TRADERS- ein Film von Nino Jacusso

Am Dienstag, 11. Juni im Kino mon ami um 19 Uhr

Die GRÜNE LIGA Thüringen, die Fair-Handels-Beratung Thüringen und die Steuerungsgruppe Fair Trade Town Weimar laden in Kooperation mit dem Kino mon ami Weimar zur Filmvorführung mit Podiumsgespräch ein

 

Wirtschaftlichkeit unter Berücksichtigung ethischer Ansprüche - geht das?

Der Film FAIR TRADERS geht der Frage nach, wie ein Wirtschaftsmodell nach dem Neoliberalismus aussehen kann und zeigt hierzu die Haltung dreier Vorreiter, die tagaus tagein zwischen fairer Bezahlung innerhalb der gesamten Lieferkette, biologischer Produktion und dem Kostendruck der freien Marktwirtschaft balancieren. Der Film eröffnet so aus einer oft hoffnungslos erscheinenden globalen Situation einen motivierenden möglichen Ausweg und rückt Ethik und Nachhaltigkeit als Faktoren für den Erfolg ins Zentrum. Drei Akteure der freien Marktwirtschaft übernehmen Verantwortung für die Gesellschaft und nachfolgende Generationen: Sie wirtschaften nachhaltig. Der Film blickt auf Karrieren von erfolgreichen Unternehmerinnen und Unternehmern in unterschiedlichen Stadien, die lokal, national und international agieren und Markt und Moral vereinbaren.

Gespräch mit lokalen Akteuren

Die Veranstalter laden in Kooperation mit dem Kino mon ami Weimar alle Interessierten zur Filmvorführung am 11. Juni ab 18:30 Uhr herzlich ein. Ein Rahmenprogramm bietet die Möglichkeit, sich an Ständen Vorort zu informieren und in einem anschließenden Podiumsgespräch den Film zu besprechen und Fragen an lokale Akteure zu stellen und zu diskutieren.

Hintergrund

Wachstum bedeutet die Zerstörung unseres Planeten. Dieser Meinung sind die Verfechter der Postwachstumsökonomie. Regisseur Nino Jacusso findet, dass die von ihm porträtierten «Fair Traders» diese bereits umgesetzt haben. Sein Film will zeigen, dass ständiges Wachstum nicht nötig ist. Der Regisseur steht mit dieser Meinung nicht alleine da: 200 europäische WissenschaftlerInnen schrieben in einem offenen Brief auf «Zeit.de» im September letzten Jahres: «Es gibt keine Anzeichen dafür, dass sich die Wirtschaftstätigkeit auch nur annähernd so weit von Ressourcenverbrauch oder Umweltverschmutzung entkoppelt, wie es tatsächlich notwendig wäre.» Dementsprechend könne wirtschaftliches Wachstum nicht nachhaltig sein. Auch soziale Probleme in Europa würden nicht durch weiteres Wachstum, gelöst. Sondern mit einer gerechteren Verteilung des Reichtums.

Weltladen Weimar

Aktionsgemeinschaft "Faire Welt e.V."                                

Windischenstr.24              

99423 Weimar                      

Tel: 

03643 501576

Mail:

weltladen-weimar@web.de

 

Öffnungszeiten:

Mo-Fr  12-18 Uhr

Sa   10-13.00 Uhr